Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Willkommen auf unserer Webseite. Wir freuen uns, Sie hier begrüssen zu dürfen. Wir möchten Ihnen gerne einen Einblick auf unseren Hof, die Arbeit und die Produkte geben.

Der Marienkäfer ist Logo, Label und Glücksbringer in einem

IP-SUISSE setzt sich für eine ökologisch und ökonomisch ausgewogene Schweizer Landwirtschaft ein. Oberstes Ziel ist die Produktion von gesunden und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, die zu fairen Preisen in den Handel gelangen. IP-SUISSE-Bauernbetriebe sollen von ihrer Arbeit leben können und für ihre vielfältigen Anstrengungen zum Schutz der Umwelt und zur Förderung der Biodiversität belohnt werden.  Auch wir produzieren nach den Angaben von IP-Suisse. www.ipsuisse.ch

Weidegans

Wir haben immer ab anfangs November Weidegans im Angebot. Sie werden nach den Vorschriften von www.weidegans.ch produziert und gehalten. Das Tierwohl und dessen Haltung hat höchste Priorität. 

Das Tier wohl ist uns wichtig 

Wir produzieren Jungrind Fleisch. Ebenfalls nach den Anforderungen von IP-Suisse. In unserem Hofladen wird das Fleisch angeboten.  

Hofladen

Wir haben eine neue Herausforderung angenommen. Es entsteht einen Hofladen auf unserem Hof. Bis alles in die Wege geleitet ist, haben wir einen provisorischen Hofladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

IP-SUISSE Bauern fördern gezielt die Biodiversität

 

Biodiversität? Das ist unser Leben. Das sind wir Menschen, die Tiere, die Pflanzen und alles andere, das auf unserem Planeten Leben ermöglicht und beeinflusst. Ähnlich wie die Rädchen bei einem Uhrwerk ist jedes dieser Elemente nötig, damit das Ganze funktioniert. Die IP-SUISSE-Produzenten fördern auf ihrer Betriebsfläche die Biodiversität und schützen die natürlichen Ressourcen.

Zur Biodiversität gehört....

  • die Vielfalt der Ökosysteme mit ihren Lebensräumen (z.B. Wasser, Wald, Hecken)
  • die Vielfalt der Arten(der Mensch, Tiere, Pflanzen, Pilze, Mikroorganismen)
  • die Vielfalt der Gene (Rassen, Sorten)

Diese drei Ebenen sind eng miteinander verknüpft:

  • Die Arten brauchen zum Überleben Ökosysteme mit geeigneten Lebensräumen und ausreichender genetischer Vielfalt
  • Ein Ökosystem funktioniert nur dank der Artenvielfalt, die es beherbergt
  • Eine gute Vernetzung der Lebensräume ist Voraussetzung für genetische Vielfalt. Die Landwirtschaft hat den grössten Einfluss auf die Biodiversität.
Start